Wellness Diät: wer liefert Infos und Rezepte mit Wohlfühlfaktor?

Deal Score0
Deal Score0

Sport, Spa und Beauty-Anwendungen bilden das klassische Konzept von Wellness. Diät gehört aber auch dazu – und das nicht nur zum Abnehmen. Denn Stress und viele unserer täglichen Wehwehchen werden durch falsche Ernährung verstärkt. Wenn wir Körper und Seele wieder in Balance bringen wollen, gehört deshalb auch ausgewähltes Essen dazu. Kurhotels setzen hierzu auf einen bewährten Mix aus fettarmen Fleischsorten, Fisch, Salat und Gemüse. Zwischendurch gibt es reichlich Obst, entweder frisch verzehrt oder als leckerer Saft ausgepresst. Rezepte stellt etwa essen-und-trinken.de vor, von Vitamindrinks bis zum Beauty-Food.

Einen natürlichen Wellness-Faktor besitzen Obstsorten wie Banane, Ananas und Passionsfrucht: durch ihren überdurchschnittlich hohen Gehalt an Serotonin fördern sie direkt die gute Laune. In eine Wellness Diät gehören außerdem Vitaminspender und Nahrungsmittel mit dem Stress-Killer Magnesium. In Zeiten hoher nervlicher oder körperlicher Belastung kann die normale Ernährung den Bedarf nicht decken. Wohlfühlrezepte achten deshalb auf einen guten Anteil an Nüssen, Sprossen und grünen Gemüsen, die den Mineralstoff in hohen Dosen enthalten.

Aber nicht nur das „Innenleben“ lässt sich durch gezielte Ernährung in Balance bringen. Neben Massagen und Masken hilft eine Wellness Diät auch gegen Falten und trockene Haut. Wie ihr-wellness-magazin.de erklärt, enthält zum Beispiel die Avocado wertvolle Vitamine, die sowohl von außen als auch von innen wirken. Tipp: Wer gern asiatisch isst, sollte unbedingt die positiven Eigenschaften von Ingwer und Ginseng ausnutzen. Beide Wurzeln wirken ausgleichend und lassen sich leicht in verschiedene Rezepte integrieren. Oder man trinkt einfach Ingwer-Ginseng Tee, etwa aus dem Sortiment von bad-heilbrunner.de.

sahneherz.de
Logo