Süßigkeiten aus aller Welt: wer liefert exotische Leckereien?

Deal Score0
Deal Score0

Ob knusprig oder cremig, zum Knabbern oder Lutschen – wer ausgefallene Genüsse mag, findet im Internet Süßigkeiten aus aller Welt. Dass die Engländer gern Schokolade mit Pfefferminz mögen ist altbekannt. Auch die Toffee-Dose von Quality Street stand schon bei unseren Großeltern auf dem Couchtisch. Aber mazedonische Kaugummi-Zigaretten mit Raucheffekt sucht man im heimischen Supermarkt vergebens. Erst Shops wie die WorldOfSweets.de sorgten dafür, dass die fremdländischen Leckereien auch hier erhältlich sind. Auf einem kuriosen Umweg über die USA erobern sogar Salzbrezeln den deutschen Markt zurück: als ,,Snyder´s Pretzel Pieces” mit Honig, Senf und Zwiebeln.

Nachkatzen gibt es eben überall. Da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, kommen in die Süßigkeiten aus aller Welt viele faszinierende Zutaten, die man hierzulande gar nicht kennt. In Asien zum Beispiel gehören exotische Früchte dazu, in den USA mag man es gern bunt, und die Skandinavier produzieren diverse Sorten Lakritz. Auf Reisen kann man seinem Gaumen die abgefahrensten Genüsse gönnen. Aber wer mag schon ständig unterwegs sein? Als Antwort auf diese Frage, gründete sich das Unternehmen sugafari.de.

Mit dem Online-Shop und dazugehörigem Blog entführen die ,,Sugafreaks” ihre Besucher auf eine Reise rund um den Globus zu Süßigkeiten aus aller Welt: von finnischen ,,Pikki Pöllö”-Fruchtdrops über mexikanische Bier-Lollis bis zur thailändischen Lotus Banane mit Klebereis. Dass die Geschäftsidee dauerhaft Erfolg haben könnte, beweisen die Absatzzahlen der ersten Monate. Immer mehr ,,Suganouten” sind weltweit unterwegs und durchforsten die Süßwarenkultur fremder Länder nach neuen Sweeties. Wer etwas Leckeres entdeckt hat, kann sich bei Facebook melden.

sahneherz.de
Logo