Nährwerttabelle: wie findet man die richtigen Lebensmittel?

Deal Score0
Deal Score0

Traurig aber wahr: die meisten Jugendlichen halten Fast Food für eine gesunde Ernährung. Dabei übersehen sie einen enormen Überschuss energiereichen Fetten, während Vitamine und Ballaststoffe so gut wie gar nicht vorkommen. Eine ausgewogene Ernährung sieht also anders aus. Aber welche Lebensmittel enthalten genau die Wirkstoffe, die ich möchte? Da hilft nur ein Blick in die Nährwerttabelle. Sie hilft, exakt diejenigen Lebensmittel zu finden, die man für die individuelle Ernährung wünscht, und zeigt auf, welche Nahrungsmittel man meiden sollte.

Dabei geht es um mehr als bloßes Kalorienzählen. Portale wie der naehrwertrechner.de haben die einzelnen Nährstoffe übersichtlich in Gruppen geordnet. Damit kann man nicht nur den Energiegehalt berechnen, sondern auch die unterschiedlichen Zusammensetzungen der Speisen ermitteln – von Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten bis zu den lebenswichtigen Mineralstoffen und Vitaminen. Wichtig: Nicht alle Nährstoffe haben die gleiche biologische Wertigkeit. Darum wird in der Nährwerttabelle auch aufgezeigt, welche Proteine vom Körper besonders gut umgesetzt werden können.

Eine kritische Prüfung der Nahrungsmittel sollte aber nicht erst auf dem Teller stattfinden. Deshalb bietet etwa das ernährungsstudio.nestle.de neben einem Nährwert-Kompass weitere nützliche Tools, die man bereits beim Einkaufen einsetzen kann. Praktisch und verbraucherfreundlich ist etwa die Liste der E-Nummern, mit denen sich Farb- und Konservierungsstoffe, Geliermittel und Geschmacksverstärker identifizieren lassen. Tipp: Da man unterwegs nicht umständlich in einer ausgedruckten Nährwerttabelle blättern möchte, gibt es das Ganze jetzt auch als App. Erhältlich ist das multifunktionale Programm im iTunes Store.

sahneherz.de
Logo