Kohlsuppe – Eine der ältesten Diäten

Deal Score0
Deal Score0

Bereits in den 1970er Jahren hielt die Kohlsuppe als Diät ihren Einzug in die deutschen Haushalte. Verbreitet wurde die Kohlsuppe in zahlreichen Frauenzeitschriften, die sich mit den unterschiedlichsten Formen der Diäten beschäftigten und sogar von Prominenten empfohlen wurde. Dabei ist die Kohlsuppe absolut keine Neuheit in diesem Jahrzehnt gewesen, sondern war sie ein wichtiger Nahrungsbestandteil während des Zweiten Weltkrieges. Mit dieser Diätform soll das Gewicht innerhalb von sieben Tagen um ganze fünf Kilogramm reduziert werden. Rezepte für die Kohlsuppe zum Abnehmen findet man im Internet zuhauf, wie zum Beispiel unter http://www.chefkoch.de/rs/s0/kohlsuppe+abnehmen/Rezepte.html und noch auf vielen weiteren Kochportalen.

Mit den Rezepten zum Abnehmen für die Kohlsuppe soll der Körper entschlackt werden. In der Regel wird diese Diät während einer Fastenkur durchgeführt. Dabei steht aber nicht allein die Kohlsuppe auf dem Speiseplan, sondern kann man ersten Tag einer solchen Fastenkur zusätzlich noch Obst verzehrt werden, ausgenommen sind hierbei lediglich Honigmelonen und Bananen. Am zweiten Tag kann dann noch rohes Gemüse verzehrt werden, wobei aber auf Erbsen und Mais verzichtet wird. Als Abendessen wird eine Ofen- oder Pellkartoffel mit zwei Esslöffeln Magerquark empfohlen. Allerdings sind diese zusätzlichen Nahrungsmittel nur ergänzend zur Kohlsuppe einzunehmen.

Einen Diätplan für die Kohlsuppe kann man auf zahlreichen Portalen in der virtuellen Welt entdecken, wie zum Beispiel unter http://www.kirchenweb.at/kochrezepte/suppen/kohlsuppen/kohlsuppendiaet.htm und noch vielen anderen. Jedoch sollte man auch nicht den Jojo-Effekt vergessen, hier sollte man doch besser einmal seine eigenen Essgewohnheiten überdenken und eine Umstellung der Ernährung in Erwägung ziehen.

sahneherz.de
Logo