Fitness Tipps für Faule und Genussmenschen

Deal Score0
Deal Score0

Sie wollen etwas für ihre Gesundheit tun? Online-Magazine überschlagen sich mit Fitness Tipps, die das körperliche Leistungsvermögen optimieren sollen. Als gemütlich veranlagter Mensch ist von so viel Ehrgeiz eher abgeschreckt. Sport ist ja gut und schön, man weiß um die gesundheitlichen Wirkungen, aber bitte ohne extra Aufwand oder übertriebene Anforderungen. Wenn eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio infrage kommt, dann sollte es ein Club mit Sauna und Wellness-Bereich sein, damit zumindest die After-Power-Phase die körperlichen Strapazen mildert.

Oder man entscheidet sich für das Sofa-Workout. Unter diesem Titel stellt Doris Burger Fitness Tipps vor, die man auch bequem vor dem Fernseher umsetzen kann – erhältlich bei amazon.de und in allen anderen Buchshops. An Stelle von Hanteln verwendet der Sofasportler einfach Wasserflaschen, die Darsteller von Krimis und Western dienen als Partner zum Schattenboxen. Wenn man sich dann außerhalb der Wohnung noch öfter aufs Rad setzt oder die Laufschuhe überstreift, wird der Gang zur Muckibude überflüssig.

Für Genießer hat die Zeitschrift Shape.de außerdem noch einen ungewöhnlichen Rat: ein Espresso vor dem Training bringt nicht nur den Kreislauf auf Touren sondern verbrennt auch mehr Kalorien. Italienische Lebensart hat also auch einen gesundheitlichen Effekt. Und weitere Tests mit Sportmuffeln haben ergeben, dass Ablenkung durch Musik oder Filme die Aufgeberquote beim Training um die Hälfte reduziert. Auch wenn diese Fitness Tipps keine konkreten Übungen beschreiben, helfen sie dabei, den inneren Schweinehund zu überwinden und langfristig am Ball zu bleiben. Wem das eigene Sofa zu klein wird, schlägt menshealth.de außerdem Wandertouren für Genießer vor.

sahneherz.de
Logo