Ernährungsplan: zum Abnehmen auf Kohlenhydrate verzichten?

Deal Score0
Deal Score0

Die Figur ist außer Form? Am besten hilft die Kombination aus sportlichem Training und gezieltem Ernährungsplan. Zum Abnehmen tragen hier zwei Effekte bei: die Bewegung steigert den Energiebedarf und kurbelt den Stoffwechsel an. Das Essen liefert die erforderlichen Nährstoffe in möglichst kalorienarmer Zubereitung. Statt nur auf Kalorien zu achten, kann man aber auch über die Zusammensetzung der Nahrung viel erreichen. Wer Proteine reduziert, riskiert zum Beispiel, dass die Muskeln schwinden. Wer an Kohlenhydraten spart, regt den Organismus dagegen an, die fehlende Energie aus den Fettpölsterchen zu holen.

Entsprechende Programme, die Brot, Nudeln und Kartoffeln verbannen, dafür aber reichlich Käse, Fisch und Fleisch auf dem Speiseteller erlauben, erleben derzeit einen Boom. Aber wie gesund ist das? Studien belegen: auf Dauer drohen Gefäßschäden bis hin zum Herzinfarkt. Während Mediziner deshalb von einem langfristigen Verzicht auf Kohlenhydrate abraten, ist der Low-Carb Ernährungsplan zum Abnehmen ideal. Maximal 12 Wochen sollte so ein Programm dauern – so wie man es etwa auf Portalen wie loox.com findet.

Die Fettreduktion über 3 Monate zu verteilen, beugt dem Jojo-Effekt vor. Wenn man schneller ans Ziel kommen möchte, gibt es online aber auch kürzere Programme. Oder man schließt sich einem moderaten Programm wie ebalance.de an, dass sich auch langfristig durchhalten lässt. Wichtig: Der Vorteil der Low-Carb Diäten liegt darin, dass sie keinen Heißhunger aufkommen lassen. Da der Blutzuckerspiegel auf einem konstant niedrigen Niveau gehalten wird, bleibt der Drang zum Naschen aus. Wer einen Ernährungsplan zum Abnehmen sucht, bei dem er ohne zu Hungern ein paar Pfunde verliert, sollte das Konzept ausprobieren.

sahneherz.de
Logo