Ernährung und Bewegung: wo gib es gute Programme?

Deal Score0
Deal Score0

Immer mehr Menschen suchen kompetente Unterstützung in den Bereichen Ernährung und Bewegung, Fitness und Stressbewältigung. Und allmählich setzt sich dabei die Erkenntnis durch, dass die Themen gar nicht isoliert zu betrachten sind. Wer sich gesund ernährt, kann auch seinen Körper besser fit halten, sportlich Aktive brauchen wiederum eine spezielle Ernährung. Das Ziel besteht also darin, jeweils eine individuelle Balance zu finden. Eine besondere Herausforderung ist dies, wenn man bereits mit einem Handicap startet – etwa mit Übergewicht oder einer beruflichen Tätigkeit, in der ausgewogene Mahlzeiten und regelmäßiger Sport schwer zu realisieren sind.

Um bereits Kindern zu zeigen, wie sie sich durch Ernährung und Bewegung gesund halten können, hat sich vor einigen Jahren ein breites Bündnis aus Sportverbänden, Regierungsstellen und Unternehmen zusammengeschlossen. Unter dem gleichnamigen Namen ernaehrung-und-bewegung.de informiert dieses Netzwerk online über seine Aktivitäten. Gezielte Projekte für Kinder mit Übergewicht und gleichzeitigem Bewegungsmangel findet man über regionen-mit-peb.de. Tipp: Primär richtet sich die Plattform an Sportvereine, Kitas und andere Initiativen, die spezielle Angebote für Kinder planen.

Man kann aber auch einen individuellen Weg wählen. Wer abnehmen oder typischen Zivilisationskrankheiten vorbeugen möchte, findet zahlreiche Pläne für Ernährung und Bewegung. Ein ganz persönliches Konzept entwickeln Personal Trainer. Da dieser Service sehr teuer ist, nutzen die meisten Interessierten allerdings günstigere Angebote. Individuelle Beratung und Gesundheitskurse kann man zum Beispiel bei der Krankenkasse buchen. Mit gesundheitsbonus.de befindet sich ein Portal im Aufbau, auf dem man schnell nach qualifizierten Kursen in der Nähe suchen kann.

sahneherz.de
Logo