Endlich schlank: welche Strategien sind wirksam?

Deal Score0
Deal Score0

Keine Diät hat geholfen? Wenn der Stoffwechsel falsch programmiert ist, kann man sich bemühen wie man will und nimmt trotzdem zu. Rund ein Drittel aller Deutschen leidet an einer solchen Genveränderung, die das Abnehmen schwer macht. Wer bereits einige gescheiterte Diäten hinter sich hat, braucht daher ein spezielles Programm, um endlich schlank zu werden. Die wichtigsten Säulen sind: Ernährungsumstellung, Bewegung und Training für das ,,Köpfchen”. Denn wenn die Psyche nicht mitspielt, bleiben auch die größten Anstrengungen erfolglos.

Dass es beim Abnehmen kein Patentrezept gibt, zeigen die Erfolgsgeschichten von fitforfun.de. Im Online-Magazin berichten 5 Kandidaten über die unterschiedlichen Strategien, mit denen sie endlich schlank geworden sind. Bis zu 50 Kilogramm sind dabei auf der Strecke geblieben – und zwar dauerhaft. Die Basis war meist eine kohlenhydratarme Ernährungsform wie die-glyx-diaet.de. Diese verhindert sowohl die Anlagerung von Fett als auch die gefürchteten Heißhungerattacken. Unterstützend haben die Teilnehmer in intensives Sportprogramm absolviert.

Bewegung ist beim Abnehmen in dreifacher Weise wichtig: Sport verbraucht viel Energie. Die Bewegung ist gut für die Psyche, Depressionen, Frust und Stress lassen sich regelrecht ,,abtrainieren”. Und die wachsende Muskulatur beeinflusst den Stoffwechsel so, dass der Körper auch im Ruhezustand mehr Kalorien verbrennt. Wer endlich schlank werden will, fährt also am besten mit einer Kombination aus Ausdauersport und Muskelaufbau durch Krafttraining. Tipp: Ein martialisches Trainingsprogramm ist dazu nicht nötig. Wie man Ernährung, Bewegung und Psyche auf eine schlanke Linie trimmt, zeigen auch leicht umsetzbare Konzepte wie ebalance.de.

sahneherz.de
Logo