Definition gesunde Ernährung: wo findet man Regeln und Infos?

Deal Score0
Deal Score0

Auch wenn eine wissenschaftliche Definition gesunde Ernährung exakt beschreibt, ernährt sich jeder Mensch ganz individuell. Das liegt sowohl an der riesigen Auswahl an Lebensmitteln, die sich zu abwechslungsreichen Mahlzeiten zusammenstellen lassen. Aber auch die persönlichen Geschmäcker und Bedürfnisse sind verschieden. Unumstritten sind dabei Grundregeln, wie sie etwa die Deutsche Gesellschaft für Ernährung aufgestellt hat. Neben einer ausgewogenen Zusammensetzung der Nahrung nennen die Experten dabei auch Ruhe und Genuss bei den Mahlzeiten als wichtigen Faktor für Wohlbefinden.

Sportler wiederum haben eine ganz eigene Definition. Gesunde Ernährung ist für sie hauptsächlich ein optimaler Mix aus Nährstoffen, mit dem sich die jeweiligen sportlichen Ziele erreichen lassen. Ob Ausdauer, Muskelaufbau oder das Abschmelzen überflüssiger Fettpölsterchen – wer seine Leistungsziele erreichen möchte, braucht einen klaren Ernährungsplan. Wenn die dazu nötigen Nährstoffe durch normale Lebensmittel nicht mehr ausreichend zur Verfügung gestellt werden, gehören auch Ergänzungsmittel wie orthomol-sport.de dazu. Sie liefern Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die dem Bedarf von Sportlern entsprechen.

Je nach Lebenssituation gibt es daher eine andere Definition. Gesunde Ernährung bedeutet für Kinder etwas anderes als für Senioren, für Diabetiker etwas anderes als für Vegetarier. Salat, Obst und Gemüse, fettarme Milchprodukte und Vollkorn sind aber für alle gleichermaßen gesund. Zucker, Salz und gesättigte Fettsäuren sollten alle meiden. Statt genereller Definitionen liefern Gesundheitsmagazine wie die apotheken-umschau.de daher Tipps und Infos für alle Lebenslagen. Eine Ernährungspyramide macht anschaulich, welche Lebensmittel physiologisch sinnvoll sind.

sahneherz.de
Logo