Das böse Erwachen nach dem Festtagsessen

Deal Score0
Deal Score0

Insbesondere zu Weihnachten und die Tage bis Silvester will jeder seine Lieben mit einem ganz besonderen Festtagsessen verwöhnen. Zwar ist das gut gemeint und die Hobby-Köche und -Köchinnen geben sich auch redlich Mühe, um die wunderbarsten Leckerbissen auf den Tisch zu bringen und verwenden jede Menge an Zeit für die Zubereitung, jedoch tut ein solch reichhaltiges Festtagsessen meistens der eigenen Figur nicht gut. Gleich zu Beginn des neuen Jahres zeigt die Waage dann einige Kilos mehr an und auch die Problemzonen haben wieder mächtig zugelegt.

Nur wenige Wochen bleiben dann Zeit, um das üppige Festtagsessen wieder von Bauch, Hüfte, Po und Oberschenkel verschwinden zu lassen. Für eine schnelle Gewichtsreduzierung, die möglichst bis zu Beginn des Frühjahrs erfolgen sollte, müssen dann vermehrt sportliche Aktivitäten unternommen werden. Besonders die Bewegung an der frischen Luft ist förderlich, um die Pfunde purzeln zu lassen. Schließlich will man im Frühjahr wieder seine gewohnte Figur haben, mit der man sich auch rundherum wohlfühlen kann.

Statt einem reichhaltigen Festtagsessen, welches zudem noch mit reichlich Kalorien versehen ist, sollte man doch auf Rezepte zurückgreifen, die genauso zu festlichen Anlässen passen. Im Internet kann solche Rezepte zuhauf entdecken, wie zum Beispiel unter http://www.krone.at/Familie/Leckere_Rezepte_fuer_Figurbewusste-Leichte_Rezepte-Story-8439 und noch auf vielen anderen Kochportalen, die der Figur wirklich zuträglich sind. Ein Festtagsessen kann genauso mit kalorienarmen Rezepten den Gaumen verwöhnen. Der Vorteil liegt hierbei klar auf der Hand, denn so kann man die überflüssigen Pfunde erst gar nicht bekommen und trotz allem seine Lieben mit leckeren Speisen verwöhnen, die außerdem noch sehr gesund sind.

sahneherz.de
Logo