Ausgewogener Ernährungsplan: wo gibt es Tipps und Infos?

Deal Score0
Deal Score0

Um sich gesund zu ernähren, braucht man kein kompliziertes Regelwerk. Vielseitig und frisch soll unser Essen sein, so schreibt es die Deutsche Gesellschaft für Ernährung auf ihrer Webseite dge.de. Dann haben wir bereits die beste Grundlage für unsere Gesundheit gelegt. Beim Gang durch den Supermarkt stellt sich aber dennoch immer wieder die Frage: was koche ich heute? Um Einkauf und Zubereitung zu erleichtern, hilft ein ausgewogener Ernährungsplan.

Mit Essen nach Vorschrift hat das allerdings nichts zu tun. Moderne Diät- oder Ernährungsportale wie ebalance.de setzen schon längst nicht mehr auf einheitliche Pläne für alle Menschen. Stattdessen bekommt jeder Nutzer individuelle Empfehlungen, abgestimmt auf seinen Tagesablauf und den Nährstoffbedarf. Ein ausgewogener Ernährungsplan berücksichtigt dabei nicht nur die Kalorienbilanz sondern auch das richtige Verhältnis von Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten. Achtung: Im Zuge der aktuellen Low-Carb-Bewegung sind hier die Empfehlungen für den Verzehr von Kohlenhydraten zurückgegangen. Da der Organismus Kohlenhydrate als Energielieferanten benötigt, etwa für die Glykogenspeicher in der Muskulatur, sollte man diese aber nicht zu stark reduzieren.

In normalen Zeiten kontrollieren wir unsere Ernährung kaum. Erst wenn die Hose zu kneifen beginnt, Bluthochdruck oder Diabetes uns zu schaffen machen, denken wir über unsere Essgewohnheiten nach. Ein ausgewogener Ernährungsplan ist daher meist der Startschuss zum Abnehmen. Im Idealfall geht damit auch der Einstieg in den Sport einher. Wer Gewicht reduzieren und gleichzeitig Muskeln aufbauen möchte, braucht aber spezielle Tipps. Portale wie der diaet-ernaehrungsplan-vergleich.de stellen dazu unterschiedliche Programme vor und erklären ihre Vor- und Nachteile.

sahneherz.de
Logo