Aid Ernährungspyramide: was bietet das Konzept?

Deal Score0
Deal Score0

Ernährungsregeln können schrecklich kompliziert sein. Es geht aber auch einfach. Ganz anschaulich ist zum Beispiel die aid ernährungspyramide. Sie zeigt in einer leicht verständlichen Weise, wie man gesund essen und trinken kann. Durch die grafische Darstellung mit Symbolen für die wesentlichen Nahrungsmittel ist die Tabelle sogar schon für Kinder einsetzbar. Kein Wunder also, dass Kindergärten und Schulen bei aid.de große Wandposter und weitere didaktische Medien bestellen. Tipp: Da Ernährung und Bewegung unmittelbar zusammenhängen, lohnt es auch, die entsprechende ,,Bewegungspyramide” anzuschauen. Speziell für ältere Kinder zusammengestelltes Infomaterial findet man bei aid-macht-schule.de.

Die Vorlieben und Gewohnheiten beim Essen und Trinken sind ganz individuell. Nicht alle Menschen haben den gleichen Geschmack – und dennoch brauchen wir im Wesentlichen die gleichen Nährstoffe. Unterschiede bestehen allerdings im Energiebedarf. Statt fester Gewichts- oder Kalorienangaben setzt die aid Ernährungspyramide deshalb auf Portionsbausteine. Insgesamt 22 gibt es davon, etwa für Obst und Gemüse, Getränke und Milchprodukte. Diese geben anschaulich vor, wie man seine tägliche Ernährung zusammenstellen sollte.

Wie groß die Portion ist, richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen, und auch die Auswahl der Nahrungsmittel kann jeder nach eigenen Wünschen gestalten. Damit man gleich erkennt, welche Lebensmittel sorglos gegessen werden dürfen und bei welchen ein inneres Stoppschild aufleuchten sollte, ist die aid Ernährungspyramide in Ampelfarben unterteilt. In der Farbe Grün sind etwa Obst, ungesüßte Getränke, Gemüse und Getreideprodukte markiert. Die rote Farbe für Süßes und Fettiges signalisiert, dass man hier beim Verzehr vorsichtig sein sollte.

sahneherz.de
Logo